14. October 2021

Erfolgreiches SEO mit dem Magnolia CMS

Magnolia SEO

Wer sich ein bisschen mit Suchmaschinenoptimierung auskennt, weiss, dass Erfolge grundsätzlich mit jedem CMS möglich sind. Sei das Wordpress, Typo3 oder eben Magnolia.

Wer sich ein bisschen besser in Sachen SEO auskennt, weiss aber auch, dass ein falsch aufgesetztes CMS durchaus Steine in den Weg legen kann. Insbesondere wenn es um technische Suchoptimierung geht. Um nur einige technische Hürden durch ein CMS zu nennen: Da wären Plugins, die viel Ladezeit beanspruchen, unnötige CSS-Codes im Template oder die fehlende Möglichkeit, Metabeschreibungen einzufügen.

Dein Magnolia CMS für SEO fit machen

Wenn du Magnolia als CMS nutzt, kannst du dich an dieser Stelle über eine gute Nachricht freuen: Derartige Hürden sind mit Magnolia problemlos zu beseitigen oder treten erst gar nicht auf. Dazu musst du (oder deine Entwicklerinnen und Entwickler) allerdings wissen, wie du Magnolia richtig aufsetzt. Ein Teil dieses Wissens haben wir in den folgenden Abschnitten für dich gesammelt, damit du in Sachen SEO erfolgreich mit Magnolia durchstarten kannst:

1. Pflegen von hochwertigem Content in Magnolia

Keine Frage: Hochwertigen Content kannst du mit jedem CMS erstellen. Nicht nur mit Magnolia. Dieses wichtige SEO-Kriterium kann aber mit den richtigen Implementierungen zusätzlich einem anwendungsfreundlichen Monitoring unterzogen werden. Mit den richtigen Magnolia-Modulen kannst du als Webmaster oder auch als Editor im CMS überprüfen, ob der erstellte Content den Anforderungen von Google und Co. gerecht wird.

Empfohlene Module in Magnolia

Siteimprove
Mit dem Siteimprove-Modul steht dir ein anwendungsfreundliches Tool zur Seite, das deinen Content beispielsweise nach Rechtschreibfehlern überprüft. Zudem wird dir ein sogenannter DCI-Score pro Seite angezeigt, der impliziert, wie hoch die Qualität deiner Seite hinsichtlich SEO ist. Auch die Qualität deines Contents und weitere Anforderungen wie beispielsweise die Barrierefreiheit werden mit diesem Modul analysiert. Mehr dazu findest du hier.

Search Engine Optimization
Mit diesem Modul kannst du ebenfalls SEO-Analysen deiner Seiten durchführen, wie beispielsweise Audit-Routinen oder Qualitätskontrollen deiner Inhalte. Mehr dazu findest du hier.

2. Die richtige Content-Struktur anlegen

Ein ebenfalls wichtiger Indikator für Suchmaschinen wie Google ist die Strukturierung mit H-Tags – also mit Überschriften, die als H1, H2, H3 und so weiter gekennzeichnet sind.

Bei den Standardmodulen «Pages» und «Stories» solltest du deshalb darauf achten, dass du (oder deine Entwicklerinnen und Entwickler) entsprechende Komponenten entwickelst und einbaust.

3. Verlinkungen – On-Site- und Off-Site-Optimierung in Magnolia

Das Setzen interner Links wird auch On-Site Optimierung genannt. Die Verwaltung externer Links (oder Backlinks) nennt sich Off-Site-Optimierung.

Wer erfolgreich Suchmaschinenoptimierung betreiben will, lässt diese internen und externen Links lieber nicht unberücksichtigt. Gute Backlinks erhöhen beispielsweise die Vertrauenswürdigkeit deiner Seite und verpassen deinem Suchmaschinen-Ranking einen Schub. Auch durch interne Links kann die Sichtbarkeit deiner Inhalte erhöht und damit der Traffic gesteigert werden.

Empfohlene Module in Magnolia

RSS Aggregator
Mit dem RSS-Aggregator-Modul kannst du externe und interne Feed-Inhalte auf deiner Seite einbinden, wodurch laufend neuer Content auf der Webseite erscheint. Das wiederum fördert das regelmässige Crawlen durch Suchmaschinen und verbessert dein Ranking-Potenzial.

4. Den Pagespeed deiner Magnolia-Webseite verbessern

Grundsätzlich sind das Magnolia CMS und dessen Module sehr ressourcensparend konzipiert. Deine Aufgabe (oder die deiner Entwicklerinnen und Entwickler) ist allerdings dafür zu sorgen, dass die von dir implementierten oder konfigurierten Komponenten keine Ladezeit-Verzögerungen hervorrufen.

Nicht nur Entwicklerinnen und Entwickler, sondern auch Editorinnen und Editoren sollten gängige Empfehlungen von Google berücksichtigen. Bilder sollten beispielsweise in ladezeitfreundlichen Grössen und Formaten hochgeladen werden.

Empfohlene Module in Magnolia

Cache Core
Um Ladezeiten durch einen Cache zu reduzieren, kannst du dieses Modul einfach installieren. Dadurch verringerst du das Informationsvolumen und nutzt weniger Bandbreite. Kurz gesagt: Die Ladezeit deiner Webseite kann durch dieses Modul markant verbessert werden.

5. Seitentitel und Metabeschreibungen in Magnolia pflegen

Die gute Nachricht: Die Möglichkeit, zu jeder Seite einen Seitentitel und eine Metabeschreibung hinzuzufügen, ist eine Standardkomponente in Magnolia, die keinen Entwickleraufwand und keine zusätzlichen Installationen benötigt. Du musst lediglich die entsprechenden Felder in deinem Magnolia CMS befüllen.

Gerne beraten wir dich bei der Erstellung SEO-konformer Seitentitel und Metabeschreibungen.

6. Eine Sitemap erstellen

Das Erstellen einer Sitemap ist mit Magnolia ebenfalls einfach und unkompliziert durchzuführen. Eine Sitemap dient als eine Art Orientierungshilfe für Suchmaschinen, damit diese einfacher erkennen können, welche Seiten existieren und vor allem in welcher Hierarchie sie strukturiert sind. In deiner Google Search Console kannst du die Sitemap-Datei im .xml Format einreichen. 

Empfohlene Module in Magnolia

Solr
Ein spezifisches Modul, das einzig für die Erstellung einer Sitemap konfiguriert ist, gibt es in Magnolia nicht (mehr). Mit dem Solr-Modul kannst du (oder deine Entwicklerinnen und Entwickler) allerdings relativ mühelos eine Sitemap erstellen.

7. Eine robots.txt-Datei erstellen

Die robots.txt-Datei ist für Suchmaschinen ebenfalls ein wichtiger Indikator, da er den Bots anzeigt, welche Seiten von der Suchmaschine indexiert werden sollen und welche nicht. Dieses Feature ist ebenfalls nicht standardmässig in Magnolia enthalten, kann aber mit geringem Aufwand beim Deployment von Magnolia konfiguriert werden. Das ist wichtig, damit die Suchmaschine bei der Indexierung die richtigen Anweisungen erhält.

Warum sind nicht alle empfohlenen Module standardmässig in Magnolia enthalten?

Nicht jede CMS-Installation benötigt SEO. Darum können in Magnolia nach individuellem Bedarf Module hinzugefügt werden. Die Stärke von Magnolia ist, ein möglichst schlankes Setup zu haben, damit nur das ausgeführt wird, was auch wirklich benötigt wird.

Wir stehen dir mit Magnolia- und SEO-Wissen zur Seite

Wenn du deine Webseite mit dem Magnolia CMS für SEO fit machen möchtest, bist du mit den oben aufgeführten Modulen und Konfigurationen bestens ausgerüstet. Solltest du bei der Implementierung Unterstützung oder Beratung benötigen, darfst du gerne unverbindlich mit unseren SEO- und Magnolia-Experten Kontakt aufnehmen.


Mirjam Mettler
Mirjam Mettler

Mirjam Mettler arbeitet seit September 2021 bei ti&m AG als Senior Business Analyst. Sie ist Expertin für Konsumentenpsychologie, Neuromarketing sowie SEO und Google Analytics.